Afghanistan: Öffnung medizinischer Hoch- und Berufsschulen für Mädchen

  • 40 Abiturientinnen des Afghanischen Frauenvereins haben die Aufnahmeprüfungen bestanden und starten im März ihre Berufsausbildungen zur Hebamme, Krankenschwester und Ernährungsexpertin Hamburg/Kabul/Ghazni, 22.02.2024. In Afghanistan dürfen medizinische Hoch- und Berufsschulen offiziell endlich wieder für Mädchen und Frauen öffnen. Das bestätigte am vergangenen Dienstag ein neuer Erlass der Defacto-Regierung. „Das ist ein  dringend benötigter Schritt für eine bessere Mutter-Kind-Versorgung in Afghanistan, das …

Welttag für Bildung: „Für mich bedeutet Schule alles!“

  • Afghanistan: 2.069 Schüler:innen feiern heute an unseren fünf Schulen den internationalen Tag der Bildung. Sie alle nutzen die Winterferien für freiwillige Ferienkurse, insbesondere Mädchen. „Für mich bedeutet Schule alles“, sagt Alam, Schülerin der fünften Klasse des AFV Mädchengymnasium in Bojazar. „In unserer Schule kann ich lesen. Ich leihe Bücher aus unserer Bibliothek. Englisch ist mein Lieblingsfach. Ich liebe meine Lehrerinnen …

Jahresbericht 2022: 94,6 Prozent jeder Spende wirkt direkt in Afghanistan

  • Der Afghanische Frauenverein konnte im Jahr 2022 auf Basis von Spenden mehr als 255.000 Menschen innerhalb Afghanistans mit Hilfe erreichen – Leben retten und Perspektiven schenken. Wir bedanken uns bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern für ihr Vertrauen und machen mit unvermindertem Engagement weiter. Dank Ihrer Hilfe! Hamburg/Kabul 9. Dezember 2023. Mit 24 Hilfsprojekten in elf Provinzen konnte der Afghanische Frauenverein …

Afghanistan: Ihre Erdbebenhilfe kommt an

  • Lebensmittelverteilung in Injil bei Herat erreicht 4.800 Menschen aus sechs komplett zerstörten Dörfern. Die Familien erhalten Mehl, Reis, Bohnen, Speiseöl, Tee, Salz und Zucker für zehn bis zwölf Wochen. Ein Bericht von Christina Ihle. Herat, 16. November 2023. Die Kinder und Dorfältesten laufen uns winkend entgegen, als wir begleitet mit Lastwagen durch die Trümmer zur Dorfmitte fahren. 84 Familien sind …

1,7 Millionen Afghan:innen droht die Abschiebung aus Pakistan. Jede Spende hilft

  • Angst vor Haft und Strafen zwingt täglich Zehntausende Afghan:innen ohne Papiere zur Rückkehr aus Pakistan. Zurück in Afghanistan fehlt es den betroffenen Familien an allem. Ihre Lage ist verzweifelt. Hilfsgüter-Verteilungen in Vorbereitung. Nangarhar, 10. November 2023. Seit jeher ist Pakistan neben dem Iran für notleidende Familien in Afghanistan ein wichtiger Zufluchtsort. Da eine offizielle Aufenthaltsgenehmigung  nur schwer zu bekommen ist, …

Injil: 5.000 Menschen aus sechs zerstörten Dörfern erhielten Decken und wärmende Kleidung

  • Weitere Hilfe für die am vergangenen Sonntag stark zerstörte Region ist auf dem Weg. Nachts herrschen bereits Temperaturen um 5 Grad Celsius. Jede Spende, jede helfende Hand wird dringend benötigt. Herat/Hamburg, 20. Oktober 2023. Bei einer Verteilung am Mittwoch konnten unsere Helferteams 660 Familien, knapp 5.000 Menschen, aus sechs zerstörten Dörfern im Injil Distrikt mit wärmenden Decken und Winterkleidung versorgen. …

Afghanistan: Erste Wärmepakete mit Decken und Winterjacken für 500 Familien im Erdbebengebiet Zinda Jan

  • Morgen verteilen unsere Teams in drei komplett zerstörten Dörfern in Zinda Jan erste Wärme-Pakete an Familien ohne Obdach.  Herat/Hamburg 17.10.2023. „Es ist kaum zu glauben, dass hier Dörfer standen“, berichtet Zalmei Sherzad, Länderdirektor des Afghanischen Frauenvereins, aus dem Erdbebengebiet Zinda Jan eine halbe Stunde nördlich der Stadt Herat. Hier war das erste Beben vom 7. Oktober am stärksten und machte …

Afghanistan: Eindrücke aus dem Erdbebengebiet

  • Ein Folgebeben der Stärke 6.3 zerstörte gestern im Katastrophengebiet um Herat weitere Dörfer. Der Zugang zu Verschütteten und Verletzten bleibt schwierig. Die erste mobile Klinik ist im Aufbau, Hilfsgüter- und Nahrungsmittelverteilungen durch unser Team in Vorbereitung. Herat/Hamburg 12. Oktober 2023. „Kein Stein ist mehr auf dem anderen. Vor unseren Augen kollabierte ein gesamtes Dorf“, berichtete gestern unser Teammitglied Merhab aus Injil. Nur …

Erdbebenhilfe Afghanistan – Dringender Spendenaufruf

  • Gestern um 11 Uhr vormittags richteten acht Erdbeben der Stärken 4,6 bis 6,3 im Westen Afghanistans verheerende Zerstörungen an. Das Epizentrum lag 40 Kilometer von der Stadt Herat entfernt. Auch die benachbarten Provinzen Farah und Badghis sind schwer betroffen. Herat – Hamburg, 8. Oktober 2023. Direkt nach der Katastrophe wurden bereits erste 500 Tote und viele Verletzte geborgen. Noch sind …

Im Einsatz gegen Unterernährung

  • Erdnusspaste rettet in unseren sieben Mutter-Kind-Kliniken Leben  15. September 23: Die aktuelle humanitäre Lage in Afghanistan ist insbesondere für Kleinkinder besorgniserregend. Bereits jetzt zählt Unterernährung zu einer der häufigsten Todesursachen bei Kindern und Neugeborenen im Land. Mit großer Sorge schauen wir daher auf den Winter. Zwei Drittel der afghanischen Bevölkerung, etwa 29 Millionen Menschen darunter 15,3 Millionen Kinder, benötigen schon …