„In Memoriam Roger Willemsen“ – Erfolgreiche Benefizveranstaltung zugunsten der Safa-Schule

Berührende Lesung mit Musikbegleitung im Theater Osnabrück

Auf Initiative von Frau Middelberg fand am Sonntagvormittag des 3. Novembers 2019 zum zweiten Mal im oberen Foyers des Theaters in Osnabrück vor rund 150 Besucher eine berührende Lesung von brillanten Texten Roger Willemsens mit musikalischer Begleitung statt.

Tom Bullmann moderierte die Veranstaltung mit Engagement, die Schauspielerin Ulrike Teepe las einfühlsam und mit Herz die schönen, auesdrucksstarken Texte aus Roger Willemsens Werken.

Das Trio um Shabnam Parvaresh, Phillip Buck und David Krüger begeisterte die ZuhörerInnen mit außergewöhnlichen und auf die gelesenen Texte abgestimmten Improvisationen. Mit Bass-Saxophon, Schlagzeug, E-Bass Gitarre und weiteren Instrumenten bezauberten sie das Publikum.

Im Rahmen dieses außergewöhnlichen Programms berichtete die Vereinsvorsitzende Nadia Nashir über die aktuelle Lage in Afghanistan sowie über die laufenden Projekte und besonders über den Stand der Safa Schule, die in Gedenken an Roger Willemsen in Kabul gebaut wird und nächstes Jahr geöffnet wird.  Sie sagte: „Die Schule ist ein Zeichen der Freundschaft unserer Länder und den Kindern in Afghanistan den Zugang zu Bildung zu ermöglichen war ein großes Anliegen unseres Schirmherrn Roger Willemsen.“

Im Anschluss hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, an einem schönen bunten Stand bestickte Schals und filigranes Handwerk aus Projekten des afghanischen Frauenvereins zu bewundern und zu kaufen. Die Buchhandlung „Zur Heide“ bot zudem die Werke Roger Willemsens an.

Zu unserer großen Freude ergaben sich im Rahmen der Benefizveranstaltung tolle Spenden in Höhe von über 4.000 Euro. Der Erlös wird für die Safa-Schule in Gedenken an Roger Willemsen verwendet.

Einen herzlichen Dank an Tom Bullmann, Ulrike Teepe, Shabnam Parvaresh, Phillip Buck, David Krüger, der Fotografin Kerstin Hehemann, Benita von Eberstein, Sophie Rister, Janika Schulz, Sonja Köhne, unsere Praktikantinnen Caroline Meyer, Alina Hirsch, Mediha Askaroglu und Luca Wirkus, das Theater Osnabrück, Katharina Opladen vom Friedensbüro der Stadt Osnabrück. Im Besonderen gilt unser Dank der Organisatorin der Benefizveranstaltung Hilde Middelberg, dass sie diese schöne Veranstaltung möglich gemacht hat.