Afghanischer Frauenverein e.V.
Afghanische Frauen und Kinder
brauchen Ihre Hilfe!

Unser Schirmherr Roger Willemsen Ɨ

„In Afghanistan waren die Kinder anders als überall sonst auf der Welt. So empfindlich ich sonst bin, wenn man mit Kindern versucht, Mitleid zu erregen, so konnte ich doch nur kapitulieren vor der Lebensklugheit und Vitalität dieser Kinder.“
Roger Willemsen

Schirmherr seit 2006

Im April 2006 hatte Prof. Dr. Roger Willemsen die Schirmherrschaft über den Afghanischen Frauenverein zu unserem großen Stolz und Freude übernommen und sich seitdem wie kein anderer Schirmherr engagiert. Mit viel Courage hat er sich tatkräftig, selbstlos und mitfühlend für die Menschen in Afghanistan eingesetzt. Er gewährte Ihnen die Hoffnung auf ein friedliches Afghanistan der Zukunft. Während verschiedener Reisen besuchte er unsere Schulen, Kliniken und Brunnen auch in jenen abgelegenen Dörfern und Regionen Afghanistans, in die sich sonst kein Reisender traut. Dabei scheute er nie die Gefahren und die Strapazen der Reisen. Er sprach mit den Menschen auf der Straße, mit Bauern, mit Lehrerinnen, Schülerinnen und Ärztinnen und gewann durch sein gütiges Auftreten das Lächeln und die Herzen der Menschen.

Roger Willemsen war ein wahrer Freund des afghanischen Volkes. Dafür sind wir ihm unendlich dankbar. Er verstarb am 7.2.2016 an den Folgen einer Krebserkrankung. Sein Tod ist ein großer Verlust für Afghanistan, für Deutschland und die Welt.

10 Jahre gemeinsame Arbeit

Zehn Jahre gemeinsame Arbeit verbinden uns. Bewirkt hat Roger Willemsen in dieser Zeit weit mehr als das Hundertfache. Er ermöglichte in diesen zehn Jahren tausenden Frauen und Mädchen in Afghanistan Bildung, Gesundheit und sauberes Trinkwasser. Dank seiner Initiative und seiner privaten Unterstützung in der afghanischen Provinz Kunduz sind bisher über 500 Brunnen entstanden, weitere befinden sich im Bau. Er selbst spendete über 100 Brunnen. Somit kommen auch arme Bauernfamilien in sehr abgelegenen Dörfern an sauberes Trinkwasser und setzen sich nicht der Gefahr aus bei weiten Fußmärschen ausgeraubt oder von Landminen verstümmelt zu werden. Er rettete Leben und schenkte Familien neue Existenzgrundlagen.

Kontakt mit den Menschen

Bis zu seinem Tod hielt er mit den Menschen in Afghanistan Kontakt. Lehrerinnen und Schülerinnen schrieben ihm etliche Briefe, luden ihn zu ihren Festen ein und teilten mit ihm ihre Ängste, Hoffnungen und Träume. Roger Willemsen hat Afghanistan so gut verstanden. Er hat in unsere Herzen hineingeschaut und das Gesehene mit seiner Feder niedergeschrieben und weitergetragen. Für uns und unseren Verein war er ein einfühlsamer und kluger Berater. Wann immer wir uns in einer Sackgasse sahen, zeigte er uns den richtigen Weg und öffnete uns neue Perspektiven.

In ewigem Gedenken

Wir haben einen lieben, guten Freund verloren. Aber in unserem Herzen, unseren Erinnerungen und Gedanken bleibt er für immer.


Weitere Kondolenzen anlässlich des Todes von Roger Willemsen finden Sie hier.