Afghanischer Frauenverein e.V.
Afghanische Frauen und Kinder
brauchen Ihre Hilfe!

Stipendiatinnen-Pilotprojekt

Projektbereich: Patenschaften
Provinzen: Kabul, Ghazni und Kunduz
Projektbeginn: 2017
Unterstützte Studentinnen: 14
Kosten je Stipendium: 55-100 € pro Monat

Viele junge Frauen in Afghanistan möchten studieren, um unabhängiger zu werden und sich eine Zukunftperspektive zu eröffnen. Mit unserem Stipendiatinnen-Projekt möchten wir vor allem junge Frauen unterstützen, die in ländlich geprägten Gebieten leben, in denen die Eltern häufig arm sind und als Kleinbauern oder Selbstversorger ihre Familien ernähren und ein Studium der Tochter deswegen nicht machbar ist.

Auf Anfrage von mehreren Absolventinnen unserer Bojasar-Mädchenschule, die als Lehrpersonal jetzt dort unterstützend arbeiten, haben wir im Sommer 2017 mit diesem Projekt gestartet. Um als LehrerIn offiziell in Afghanistan zu arbeiten muss man die 13. und 14. Klasse an einer pädagogischen Hochschule besucht haben. Einige dieser jungen Frauen möchten diese Ausbildung zur Lehrerin an der pädagogischen Hochschule in Kabul beginnen, andere wiederum möchten ein Studium an der Universität beginnen. Sie haben aufgrund der Armut in ihren Familien nicht die finanziellen Möglichkeiten, die Studiengebühren und die Fahrtkosten für den etwa einstündigen Weg zu bezahlen. Hinzu kamen noch eine Absolventin aus unserer Roschanischule sowie ein Mädchen aus einer langjährigen Familienpatenschaft.

Vor diesem Hintergund wurde dieses Projekt ins Leben gerufen und wir haben derzeit Anträge von ca. 14 Studentinnen, die studieren möchten.

Mit der monatlichen Unterstützung von 55-100 € (angepasst an mögliche Studiengebühren) können die jungen Frauen, die sich bei uns für ein Stipendium bewerben, neben den Studiengebühren und den Fahrtkosten auch Lernmaterial und evtl. notwendige Bekleidung bezahlen.

Halbjährlich berichten die Stipendiatinnen von ihren Fortschritten an der Hochschule.

Aktuell ist das Projekt in der Pilotphase. Es gibt ein paar großzügige UnterstützerInnen, die die Finanzierung des Studiums dieser 14 Frauen übernommen haben. Sollte sich die Projektstuktur bewähren, ist geplant, das Projekt auszuweiten und durch weitere Patenschaften noch mehr jungen Frauen ein Studium zu ermöglichen.

Unterstützen auch Sie dieses Projekt!

Jetzt spenden!