Afghanischer Frauenverein e.V.
Afghanische Frauen und Kinder
brauchen Ihre Hilfe!

Unsere Projekte

Wir unterstützen Projekte in Zentral, Nord-, und Ostafghanistan. Räumliche Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in ländlichen Gegenden in den Provinzen Kabul, Ghazni und Kunduz.

In Afghanistan arbeiten rund 110 MitarbeiterInnen mit großem Engagement und Risiko u.a. als ProjektleiterInnen, LehrerInnen, ÄrztInnen, Hebammen, Fahrer, Wächter und Verwalter. Zahlreiche ehrenamtlich arbeitende Menschen engagieren sich von Deutschland aus für die Arbeit des AFV.

  • Derzeit fördern wir:

    • vier Schulen
    • eine Ausbildungsstätte
    • ein Alphabetisierungsprojekt
    • eine Station zur Gesundheitsnotversorgung
    • den Bau von Trinkwasserbrunnen
    • Familienpatenschaften
    • Stipendiatinnen
    • Nothilfeprojekte

Schulische Bildung

Mädchenschule Bojasar bei Kabul – Die Schule im süßen Tal

  • Im März 2012 haben wir die große, moderne Bojasar-Mädchenschule für Schülerinnen bis zum zwölften Schuljahr im abgelegenen Dorf Bojasar bei Kabul eröffnet. Sie hat innerhalb kurzer Zeit einen so guten Ruf erworben, dass sogar schon Familien aus Kabul nach Bojasar gezogen sind, damit ihre Mädchen dort zur Schule gehen können. Eine Kommission des Afghanischen Bildungsministeriums, die regelmäßig zur Überprüfung anreist, urteilte begeistert, dass es sich um eine absolute Musterschule handle!

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Mädchenschule Roschani in Ghazni – Die Lichtschule

  • Die rein private Roschani Mädchenschule am Rand der Provinzhauptstadt Ghazni besuchen ca. 500 Mädchen aus der Stadt und aus mehreren umliegenden Dörfern. Sie ist unsere »Lichtschule«, denn »Roschani« heißt »Licht«. Ein Lichtblick in dunkler Zeit sollte unsere Schule sein, als wir sie 1999 während der Talibanregierung mit 20 Schülerinnen eröffneten.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Mädchen- und Jungenschule Khazani bei Kunduz

  • 2003 baute der AFV auf Bitten der Bewohner des nordafghanischen Dorfes Khazani eine moderne Schule für Mädchen und Jungen, die von zwölf Dörfern mit insgesamt 1.500 Familien zu erreichen ist. Ein modernes Schulgebäude mit Klassenräumen, Büroräumen, Sanitäranlagen und einem Schulhof mit Brunnen wurden errichtet. Zuvor wurden nur die Jungen unter Zelten unterrichtet und waren dabei Hitze und Kälte ausgesetzt und Mädchen hatten gar keine Möglichkeit zur Schule zu gehen.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Berufliche Weiterbildung

Alphabetisierung und Schneiderei­ausbildung in Roshani bei Ghazni

  • Seit 2002 bilden wir im Roschani Ausbildungszentrum jährlich 30 junge Frauen zwischen 18 und 25 Jahren zur Schneiderin aus. Nach einem Unterrichtplan unterrichten 3 Lehrerinnen die Schülerinnen. U.a. werden auch die Schuluniformen für die Roschani-Schule hier angefertigt. Außerdem findet eine Alphabetisierung der Frauen statt und sie werden dazu eine Stunde täglich in Dari, Lesen und Schreiben sowie Mathematik unterrichtet.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Trinkwasser­versorgung

Brunnenbau – Ein von Roger Willemsen ins Leben gerufenes Projekt

  • Es ist ein Projekt, dass unser 2016 verstorbener Schirmherr Roger Willemsen nach seiner Reise durch Afghanistan mit großem Engagement im Jahr 2006 ins Leben rief. Bewohner des abgelegenen Turkmenendorfes Chalish in der Provinz Kunduz sprachen ihn direkt an und baten ihn um seine Hilfe. Bereits mit seinen ersten Aufruf im Magazin Chrismon vom Dezember 2005 gelang es Roger Willemsen, viele Leser vom Sinn einer Brunnenspende zu überzeugen – mit seinen Aufrufen „Brunnen zu schenken, ist auch eine Form, Leben zu schenken“ begann das Projekt.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Medizinische Versorgung

Gesundheitsnotstation im Dorf Qolab –
Kostenlose medizinische Notversorgung in den abgelegenen Bergregionen bei Kabul

  • Hoch in den Bergen nördlich von Kabul versorgt seit 2007 einmal in der Woche Dr. Mudjib mit seinem Assistenten rund 100 Kranke. Bei jedem Wetter, auch wenn im Winter hoher Schnee die unbefestigten Straßen fast unpassierbar macht, fahren sie in ihrem klapprigen Auto nach Qolab. Beladen mit Medikamenten gehen sie von da, wo die Straße endet, den Berg hinauf zu Fuß.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Patenschaften

Familienpatenschaften zur Unterstützung mittelloser Familien

  • Ungefähr 100 mittellose kinderreiche Familien in Afghanistan werden derzeit durch Patenschaften mit einem monatlichen finanziellen Beitrag ab 25 Euro unterstützt.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Stipendiatinnen-Pilotprojekt

  • Viele junge Frauen in Afghanistan möchten studieren, um unabhängiger zu werden und sich eine Zukunftperspektive zu eröffnen. Mit unserem Sipendiatinnen-Projekt möchten wir vor allem junge Frauen unterstützen, die in ländlich geprägten Gebieten leben, in denen die Eltern häufig arm sind und als Kleinbauern oder Selbstversorger ihre Familien ernähren und ein Studium der Tochter deswegen nicht machbar ist .

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Nothilfefond

Nothilfeprojekte 2017 in Afghanistan

  • Nach extremen Kälte-, Regen- und Dürreperioden, Erdrutsche, Erdbeben oder Flüchtlingswellen in Kriegszeiten leistet der AFV schnell und unbürokratisch Hilfe: Unsere lokalen Mitarbeiter ermessen den Bedarf, kaufen möglichst vor Ort Güter wie Lebensmittel, Zelte, Heizöfen, Kleidung, Schuhe, Decken sowie Seife und verteilen sie an die Bedürftigen.

    Schon seit der Gründung des Vereins werden Menschen in Not mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt z. B. durch Medikamente, Lebensmittel, Decken, usw.

    Mehr zum Projekt

    Jetzt spenden!

Abgeschlossene Projekte

Diese Seite befindet sich im Aufbau.


Ihre Spende zählt!

Wir fördern vor allem Kinder und Frauen in Afghanistan. Das können wir aber nicht alleine, sondern brauchen dabei Ihre Unterstützung.
Bitte, helfen Sie uns. Schon kleine Beträge sind mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Jetzt spenden!