AFV-Bazar bei der Botschaft von Afghanistan in Paris

Mit großer Freude öffnete die Afghanische Botschaft in Paris am Sonntag, den 22. September, zum vierten Mal in Folge anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals ihre Türen für die Öffentlichkeit. Kunst und Unterhaltung wurden am Sonntag in der Botschaft eng miteinander vermischt.

Dank Frau Dr. Qamar Kaltenborn, Gründungsmitglied des Afghanischen Frauenvereins, lag ein weiterer Schwerpunkt während der Veranstaltung auf dem Handwerk. Afghanische Handwerkskunst reicht bis in die Frühzeit zurück. Sie leuchtete in den Basaren der Seidenstraße und verband Ost und West. Frau Dr. Kaltenborn bot an einem Stand wunderschönes Handwerk aus Ihrem Heimatland an, informierte über die Vereinsarbeit und erzielte einen Erlös von ca. 1.000 Euro für die Projekte des Afghanischen Frauenvereins.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Dr. Kaltenborn und bei allen, die zu dieser hohen Erlössumme beigetragen haben. Taschakur!